Tauchen mit Mad Shark

Tauchplätze

Ghar Lapsi (Malta)

Ghar Lapsi ist ein flacher aber trotzdem sehr schöner Tauchplatz. Wer Tiere sehen möchte, denen man sonst nicht jeden Tag unter Wasser begegnet, und wer Grotten liebt, ist hier am richtigen Platz. Am Ende einer holperigen Strasse, gerade wenn man anfängt darüber nach zu denken ob man da noch irgend wo hinkommt werden aus den drei Hütten am Ende zwei Restaurants und mehrere Bootshäuser, die sich um die kleine felsenumrandete Bucht angesiedelt haben. Der Tauchgang beginnt in der kleinen Bucht mit sehr wechselnden Tiefen zwischen 0,5 und 5 Metern. Plötzlich, aus einem Gewirr von Steinen und Felsbarrieren kommend öffnet sich die Landschaft und fällt über Seegrasswiesen und Kiesfelder von 5 auf etwa 14 Meter ab wo der Boden in mit kleinen Seegrasinsel durchsetzten Sand ausläuft. Begrüßt wird man sofort von den allgegenwärtigen kleinen Riffbarschen und Brassen. Die Erkundungstour geht am besten entlang der Grenze zwischen Sand und Kies. Vor allen in den kleinen Kiesfeldern findet man oft Octopusse in ihren Nestern sitzen und im Sand sieht man oft zu Schollen gehörende Augenpaare hervor blinzeln. Mit etwas Glück findet man dort auch kleine Zitterrochen. Je nach Luftverbrauch oder vereinbarter Tauchzeit kommt man zurück Richtung Küste um die dort liegenden kleinen Täler und Einschnitte zu erkunden. Dort findet man auch den Einstieg in die Höhle, in die durch mehrere Öffnungen und Risse sehr viel Licht einfällt und dadurch je nach Sonnenhöhe oftmals eine einzigartiges Lichtspiel bietet. Einer der Ausgänge führt direkt zurück in die kleine Bucht von der aus wir den Tauchgang begonnen haben.

TripAdvisor