Tauchen mit Mad Shark

Wracktauchen

Passagierfähre "Karwela" (ix-Xatt l-Ahmar, Gozo)

Die „MV Karwela“ wurde 1957 in Deutschland als 863 Passagiere fassende Fähre gebaut und unter dem Namen „M/S Frisia II“ in Dienst gestellt. Bis sie 1977 verkauft, umgebaut und in „MV Nordpaloma“ umbenannt wurde, war sie auf der Strecke Noderney – Norddeich eingesetzt. Nachdem Konkurs der Reederei kam das Schiff 1986 nach Malta. Ein Jahr später wurde sie von Captain Morgan übernommen, auf den Namen Karwela umgetauft und von da an auf Tagestouren um Malta eingesetzt.

Den anspruchsvollen Wracktaucher erwartet ein 50,3 Meter messendes Schiff, von dem alle Türen, Lukendeckel und Verschlüsse entfernt worden sind, die das Eindringen in das Wrack unter Berücksichtigung der entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen relativ sicher machen. Besonders erfreulich ist der noch fast vollständig bestückte Maschinenraum.

Maximale Tauchtiefe 42 Meter, Tiefe über Hauptdeck 38 Meter

TripAdvisor